Asyl & Migration

10 Fragen rund um die Themen Flucht, Asylpolitik und Migration in Europa.

Asyl & Migration

Wie kommen die meisten Flüchtlinge nach Europa?
In die EU sind 2015 und 2016 jeweils über 1,2 Millionen Asylsuchende eingereist. Die meisten davon kamen über das Mittelmeer. In den Jahren zuvor kam die Mehrheit noch mit dem Flugzeug, mit gültigem Reisepass und (Touristen-)Visum. Viele können sich aber diese teure und aufwändige Prozedur nicht leisten - oder bekommen schlicht kein Visum. Deshalb bezahlen sie eine Menge Geld an sogenannte "Schleuser". Diese organisieren eine äußerst gefährliche Bootsfahrt über das Mittelmeer, bei der immer wieder sehr viele Menschen ertrinken. Nicht wenige Asylsuchende kommen auch zu Fuß.

Asyl & Migration

Schätzfrage: Wie viele Kinder sind weltweit auf der Flucht?
Weltweit sind fast 68,5 Millionen Menschen auf der Flucht vor Krieg oder Verfolgung. Davon sind ungefähr die Hälfte Kinder. Als Vergleich: In Deutschland leben ungefähr 80 Millionen Menschen. Als "Flüchtling" wird aber streng genommen nur bezeichnet, wer außerhalb seines eigenen Heimatlandes auf der Flucht ist. Weltweit gibt es etwa 20 Millionen Flüchtlinge, die nicht in ihre Heimat zurückkehren können.
2 European Commission DG Echo, LE Eithne Operation Triton, CC BY-NC-ND 2.0

Asyl & Migration

Was ist ein berechtigter Grund um Asyl zu beantragen?
Ein Recht auf Asyl hat nach Internationalem Recht jeder Mensch, der in seiner Heimat politisch verfolgt wird. "Politische Verfolgung" bedeutet, dass jemand bedroht oder sogar verhaftet wird, weil er einer bestimmten Ethnie, Religion oder Nationalität angehört. Auch Verfolgung aufgrund einer bestimmten politischen Meinung oder sexuellen Orientierung kann zur Anerkennung von Asyl führen.
3 © planpolitik

Asyl & Migration

Welches Land in Europa nimmt am meisten Flüchtlinge auf?
Deutschland nahm 2015 über 440.000 neue Flüchtlinge auf. Das ist mehr als ein Drittel aller Menschen, die 2015 in der EU Asyl beantragten. 2016 wurden sogar rund 745.000 Anträge gestellt. 2017 waren es nur rund 222.500 Anträge.
4 © BAMF 2017

Asyl & Migration

Was bedeutet das Wort Asyl?
Unter Asyl versteht man allgemein das Gewähren von Schutz und die Bereitstellung der existenziellen Grundsicherung, also u. a. die Versorgung mit Wohnraum, Kleidung und Nahrung.
5

Asyl & Migration

Welche Rechte haben Asylsuchende in Deutschland?
In Deutschland dürfen Asylsuchende im Moment in den meisten Bundesländern nach 3 Monaten arbeiten. Über die Unterbringung entscheiden meistens die Kommunen, manchmal auch die Bundesländer. Am Anfang werden alle Ankommenden erst in einer Gemeinschaftsunterkunft untergebracht. Nach einer bestimmten Wartezeit können dann Familien und andere Menschen, die das dringend brauchen (z.B. Kranke), in Einzelwohnungen umziehen. Auch beim Sprachunterricht ist es manchmal schwierig: Oft gibt es einfach nicht genügend Plätze in den Sprachkursen.

Asyl & Migration

Woher kommen die meisten Flüchtlinge in die EU?
Aus Syrien kamen allein im Jahr 2015 über 360.000 Menschen, die vor dem seit 2011 tobenden Bürgerkrieg Schutz suchen. Das sind 29% der Gesamtzahl aller Menschen, die 2015 in der EU Asyl beantragten. Aus Afghanistan gab es etwa 178.000 Asylanträge, gefolgt vom Irak mit gut 121.000 Asylbewerber/innen.
7 © planpolitik, Daten: Eurostat 2017

Asyl & Migration

Wo leben Asylsuchende in Deutschland während ihres Asylverfahrens?
Die Unterbringung der Flüchtlinge ist nach einem besonderen Verteilungsschlüssel geregelt, nach dem sie auf die einzelnen Bundesländer verteilt und von diesen versorgt werden. Welches Land wie viele Asylsuchenden aufnehmen muss legt der sogenannte "Königsteiner Schlüssel" fest. Er wird aufgrund der Bevölkerungszahlen und der Wirtschaftskraft eines Landes errechnet. Das bedeutet, dass größere und wohlhabendere Länder auch mehr Asylsuchende aufnehmen müssen.
8 © BAMF

Asyl & Migration

In welchem Land suchen weltweit am meisten Flüchtlinge Schutz?
Die meisten der weltweiten Flüchtlinge leben in einem der Nachbarländer ihres Heimatlandes. Global gesehen beherbergt mittlerweile die Türkei die meisten Flüchtlinge. Ende 2017 waren das gut 3,5 Millionen Menschen, und das, obwohl die Türkei bis 2012 nicht einmal zu den Top-20 Aufnahmeländern von Flüchtlingen weltweit gehörte. Diese Entwicklung lässt sich mit dem 2011 im Nachbarland ausgebrochenen Bürgerkrieg erklären: Etwa 98 % der in der Türkei registrierten Flüchtlinge kommen aus Syrien. Gleich nach der Türkei kommen Pakistan und der Libanon mit der Aufnahme von 1,3 bzw. 1,0 Millionen Geflüchteten, gefolgt von Iran und Uganda.
9 © UNHCR 2018

Asyl & Migration

Wenn einem Asylantrag in Deutschland stattgegeben wird, ist die dann erteilte Aufenthaltserlaubnis normalerweise …
Die vom Bundesamt für Migration und Asyl (BAMF) erteilte Aufenthaltserlaubnis ist in der Regel auf drei Jahre befristet. Wenn nach Ablauf dieser Frist eine gefahrlose Rückkehr in das Heimatland möglich ist, kann die Asylberechtigung entzogen werden und die Flüchtlinge müssen wieder ausreisen. Besteht die Bedrohung weiterhin, wird eine unbefristete Niederlassungserlaubnis erteilt.
10

Ergebnis

Von 10 Antworten waren

Tick circle icon Richtig
Cross circle icon Falsch

Fb icon Share this quiz on facebook!

/ 10
Stimmen
Stimme